Die grausame Welt der Mode

Die Selbstständigkeit wünschte sich mein Freund deshalb so sehr, weil er nicht sein ganzes Leben damit verbringen wollte Bilderbücher auszumahlen. Damit meinte er, dass er als unbekannter und in einer Großen Modefirma angestellter Modedesigner nichts Besseres zu tun habe, als die Entwürfe der Trendgebenden Modemarken Gucci und Co mit billigerem Material und schlechteren Verarbeitungen in einer ähnlichen Farbe zu kopieren. Er habe schließlich Modedesign studiert, weil er ein sehr kreativer Mensch ist und demnach auch seine Kreativität ausleben möchte. Im bleibt also nur die Hoffnung sich als Jungdesigner mit kreativer Designermode einen Namen zu machen. Aber auf diesem Markt ist die Konkurrenz sehr groß. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, dies war sein Motto als er die Kündigung einreichte. Diesen schritt in zu wagen bereute er nie. Seine Abendkleider gehören mittlerweile zum absoluten Trend auf dem roten Teppich. Sein Kampf hat sich gelohnt und sein Erfolg scheint immer größer zu werden.

Die Kommentare sind geschlossen.