Schaufensterpuppen stehen hoch im Kurs

Seit jeher üben Schaufensterfiguren und Modepuppen auf den Betrachter einen eigentümlichen Reiz aus und verführen viele Menschen dazu, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und solche Objekte zu idealisieren.
Im Gegensatz zu ihrem eigentlichen Bestimmungszweck, der Präsentation von Mode und Kleidung im textilen Einzelhandel und Großhandel, sowie auf Messen und Ausstellungen, wurden viele der oftmals äußerst kunstvoll gefertigten Mannequins nicht nur zweckentfremdet, sondern haben sich mittlerweile zu wahren Kunstobjekten und Sammelobjekten entwickelt.
kinder schaufensterfigurNachdem die Entwicklung der heutigen PE Schaufensterpuppe über viele Jahre von Darstellungen der realistischen Schaufensterfiguren bestimmt war, hat sich in den letzten Jahren auch die abstrakte Schaufensterpuppe einen festen Platz in der Welt der Schaufensterdekoration und der Kunst erobert.

Realistische Schaufensterfiguren haben eine lange Tradition

Diese meist wie echte Menschen wirkenden lebensgroßen Mannequins gibt es seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und es haben sich im Laufe der Jahre viele Firmen, besonders in Europa mit der Herstellung von realistischen und oftmals beweglichen Schaufensterpuppen beschäftigt. Eine große Anzahl der im Laufe der Jahre entstandenen Dekopuppen, bei denen es sich seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts fast ausschließlich um Plastik Schaufensterpuppen handelt, hat mittlerweile Kultstatus unter Sammlern und Liebhabern, aber auch unter Ladenbesitzern, die ihre Schaufenster gern traditionell dekorieren, erreicht.
Oftmals haben große Hersteller Modelle einer zusammenhängenden Serie produziert, deren Exemplare teilweise weit verstreut in der Welt sind und der Sammler, der sich Schaufensterpuppen zur Leidenschaft erkoren hat, verwendet viel Mühe darauf, solche zusammen gehörenden Exemplare wieder zusammen zuführen.
Dazu findet nicht nur ein reger Informations- und Erfahrungsaustausch mit anderen Sammlerkollegen, sondern auch eine intensive Internetrecherche und Suche auf allen möglichen Portalen und in diversen Puppenshops statt. Gerade in solchen kleinen Ladengeschäften, wie dem Schaufensterpuppenshop in Berlin kann man immer wieder fündig werden und die eine oder andere gebrauchte Schaufensterfigur entdecken.

Abstrakte Schaufensterpuppen werden auch immer beliebter

Legte man bei der Herstellung realistischer Schaufensterpuppen, die in unterschiedlichen Posen und Haltungen erhältlich sind, besonderen Wert auf Detailtreue und Realitätsnähe, verzichtet man bei den neuerdings hoch im Kurs stehenden abstrakten Schaufensterpuppen teilweise völlig auf Details.
Es gibt davon eine ganze Reihe von Varianten, bei denen beispielsweise völlig auf die Gestaltung eines Kopfes oder Gesichtes verzichtet hat.
Solche Modelle kommen meist zum Einsatz, wenn der Blick des Kunden in erster Linie der Ware dienen soll.schaufensterpuppe abstrakt
Zum anderen sind diese Formen der Schaufensterpuppen wesentlich preiswerter in der Herstellung als eine sitzende Schaufensterfigur mit realistischen Gesichtszügen, die zusätzlich mit Gelenken versehen werden muss und die natürlich auch wesentlich mehr Einzelteile aufweist. Die meisten dieser abstrakten faceless oder headless Mannequins gibt es auch nicht mehr klassisch Hautfarben, sondern man findet sie in den Farben Gold und Silber oder auch Schwarz oder Weiß.
Selbst eine Schaufensterfigur oder ein Puppen Torso in leuchtenden Farben ist keine Seltenheit mehr und wird zunehmend gern gezeigt.

Die Kommentare sind geschlossen.